Mit der vierten Folge der Serie HAYDN2032 rücken Giovanni Antonini und Il Giardino Armonico mit der Figur des Kapellmeisters eine der wichtigsten Charaktere des Theaters ins Rampenlicht und erforschen so einige der glorreichsten und unrühmlichsten Momente in der Karriere von Joseph Haydn. Von den drei zu hörenden Sinfonien des „Shakespeare der Musik“ wird eine sogar mit einem tatsächlichen Stück des Barden verbunden. Sie trägt den Titel „Sinfonia in C per la commedia intitolata IL DISTRATTO“, der sich bald zum Spitznamen für dieses Werk etablierte. Sie besteht aus einer Ouvertüre, vier Zwischenakten und einem Finale, das am Ende der Aufführung gespielt wird. 

Kombiniert sind Haydns Werke auf dieser CD mit einer groß angelegten Buffo-Szene seines Kollegen Cimarosa: IL MAESTRO DI CAPPELLA ist ein geistreiche und ironische Parodie, in der ein Vertreter der „alten Schule“ versucht, das Ensemble-Spiel seines Orchesters zu verbessern. Zu seinem Leidwesen reagieren die Musiker auf eine sehr undisziplinierte Art und Weise: sie sind abgelenkt, spielen falsche Einsätze und sind sich musikalisch alles andere als einig…

ffff Télérama award Clef ResMusica award

„Antonini agiert geschmackvoll, achtet auf genaueste Phrasierungen und Bogenführungen, wie sie Haydn vorschwebten. Er übertreibt nicht, das macht die Sinfonien so reizvoll.“
Grit Schulze, mdr Kultur, 20.03.2017
„Antonini legt auch mit dieser neuen Folge einen Geniestreich der Haydn-Interpretation vor: Angriffslustig, dabei aber klangvoll, sprühend, aber nie gehetzt, atemberaubend exakt getimed - einen besseren Haydn als bei Antonini findet man nirgends.“
rondomagazin.de, 01.04.2017
„‚Auch hier können die Ausführenden absolut punkten. … Wenn das so weiter geht, dann wird diese Gesamteinspielung eine Referenzaufnahme, nicht nur vom Musikalischen, sondern auch von der gesamtkünstlerischen Umsetzung her.‘“
Robert Strobel, Toccata, September 2017