„Musik dient dazu, unsere Gefühle während des Träumens in die Realität zu transportieren.“ (Teodor Currentzis) Alpha Classics widmet drei seiner Wiederveröffentlichungen den ersten Einspielungen des Dirigenten Teodor Currentzis, mit denen man das ‚enfant terrible der Klassischen Musik‘ (Le Figaro) in unterschiedlichen Facetten seines frühen Schaffens entdecken oder wiederentdecken kann.

Die drei Wiederveröffentlichungen sind sowohl als Einzel-CDs wie auch als Triptychon interessant, denn sie bieten mit Musik aus unterschiedlichen Epochen und Ländern eine gute Möglichkeit, den künstlerischen Ansatz von Currentzis und seinem Ensemble MuicAeterna kennen zu lernen – von Purcells Dido und Aeneas, das hier mit einer grandiosen Sängerschar zu hören ist, über Schostakowitschs Sinfonie Nr. 14, die Currentzis wie einen Totentanz interpretiert, bis hin zu Mozarts Requiem in einer mitreißenden Neuinterpretation.