ALPHA CLASSICS WIRD “LABEL OF THE YEAR” 2016!

Veröffentlicht am 09/11/2016

Das Label ALPHA CLASSICS ist vom französischen Klassikmagazin CLASSICA soeben zum “LABEL of the Year 2016” gekürt worden.

Dazu heißt es: „Die französische Plattenfirma hat sich im Jahr 2016 durch die beispielhafte Qualität seiner Produktionen ausgezeichnet.“

„Es war ein Jahr in Höchstform für ALPHA CLASSICS mit einem Dutzend „Chocs de Classica“ seit dem letzten Februar!“ Aufnahmen mit Céline Frisch (Bach), Yury Martynov (Beethoven), John Eliot Gardiner (Monteverdi DVD), Bruno Cocset (Cello Stories und Barrière), Lorenzo Gatto und Julien Libeer (Beethoven), Nelson Goerner (Beethoven), Quatuor Van Kuijk (Mozart), Leonardo García Alacón (Monteverdi), François Lazarevitch (High Road to Kilkenny), Alexei Lubimov (Satie), Olivier Fortin (Weichlein) und die Programme „Il était une fois“ (Palazzetto Bru Zane) sowie Madin (Versailles Collection), sie alle erhielten im Jahr 2016 diese Auszeichnung…

Das in Paris ansässige Label ALPHA CLASSICS ist das Flaggschiff-Label der französisch-belgischen Label-Gruppe OUTHERE MUSIC.

Aufbauend auf der bereits mehr als 15-jährigen Label-Geschichte und einem exzellenten Ruf auf dem Gebiet der Alten Musik, hat ALPHA CLASSICS 2015 noch eine Schippe draufgelegt und seinen Katalog auch anderen Genres geöffnet und zahlreiche Künstler von Weltrang willkommen geheißen. Darunter sind so bekannte und vielseitige Stars wie Anna Prohaska, Patricia Kopatchinskaja oder Barbara Hannigan. Die Entdeckung und Karriereförderung neuer Talente ist eine weitere Priorität des Labels.

Im Jahr 2016 wurde ALPHA CLASSICS darüber hinaus für die Aufnahmen mit Anna Vinnitskaya und dem Belcea Quartet mit zwei ECHO-KLASSIK-PREISEN sowie einem GRAMOPHONE AWARD für die Einspielung „Néère“ mit Véronique Gens und Susan Manoff geehrt.

Auf dem digitalen Sektor zeigt sich das Label ebenfalls aktiv und hat kürzlich die App ALPHA PLAY ins Leben gerufen. Hier lässt sich auf Grundlage der OUTHERE Label-Kataloge auf einfache Weise Klassische Musik entdecken.

KÜNSTLER-LISTE

SÄNGERINNEN & SÄNGER

Véronique Gens, Sopran

Barbara Hannigan, Soprano & Dirigentin

Anna Prohaska, Sopran

Kate Lindsey, Mezzo- Sopran

Rupert Charlesworth, Tenor

Reinoud Van Mechelen, Tenor

Georg Nigl, Bariton

INSTRUMENTALISTEN

Olivier Cavé, Klavier

Nelson Goerner, Klavier

Eric Le Sage, Klavier

Alexei Lubimov, Klavier

Yury Martynov, Klavier

Olga Pashchenko, Klavier

Andrew Tyson, Klavier

Anna Vinnitskaya, Klavier

Céline Frisch, Cembalo

Justin Taylor, Cembalo

Tobias Feldmann, Violine

Lorenzo Gatto, Violine

Tedi Papavrami, Violine

Patricia Kopatchinskaja, Violine

Marco Ceccato, Cello

Bruno Cocset, Cello

Marie-Elisabeth Hecker, Cello

Thomas Dunford, Laute

Juliette Hurel, Flöte

ENSEMBLES & ORCHESTER

Giovanni Antonini, Il Giardino Armonico

Simon-Pierre Bestion, La Tempête

Vincent Dumestre, Le Poème Harmonique

Olivier Fortin, Ensemble Masques

Leonardo García Alarcón, Cappella Mediterranea

Jos van Immerseel, Anima Eterna Brugge

Alexis Kossenko, Les Ambassadeurs

François Lazarevitch, Les Musiciens de St Julien

Lionel Meunier, Vox Luminis

Nevermind

Hervé Niquet, Le Concert Spirituel

Matthias Pintscher, Ensemble Intercontemporain

Denis Raisin Dadre, Doulce Mémoire

Jérémie Rhorer, Le Cercle de l’Harmonie

Krzysztof Urbański, NDR Elbphilharmonie Orchester

Café Zimmermann

Les Talens Lyriques, Christophe Rousset (DVD)

KAMMER-ENSEMBLES

Belcea Quartet

Busch Trio

Trio Dali

Quatuor Van Kuijk

Quatuor Voce

Elias Quartet

Marie-Elisabeth Hecker, Martin Helmchen…

SPECIAL PROJECTS

CHÂTEAU DE VERSAILLES Collection

HAYDN 2032, Giovanni Antonini, Il Giardino Armonico, Kammerorchester Basel

RESOUND BEETHOVEN, Martin Haselböck, Orchester Wiener Akademie

Academy of Festival d’Aix en Provence Collection

Co-productions with Palazzetto Bru Zane

Edouard Ferlet, Violaine Cochard

Le Balcon, Maxime Pascal

Mehr Informationen zu allen Alpha-Künstlern und den vollständigen Katalog finden Sie auf www.alpha-classics.com